Fotos vom Dorf 

Wintersonnenwende 2010 Fotos sind Online

Hier findet ihr ganze Bildergalerien von unseren Jahreskreisfesten, Veranstaltungen und vom Dorfbau

Aktuelles Foto

Das Fest begann damit dass, alle Teilnehmer Gäste und Mitglieder sich gemeinsam um die Vorbereitungen kümmerten. Jeder machte begeistert mit.

Das Fest begann mit dem köstlich Mahl: hausgemachte Zwiebelsuppe, gefüllte Hühnchen mit Rotkraut und Salat. Die Fülle war mit wunderbaren Datteln, Kastanien und Kräutern aus eigener Aufzucht. Die Nachspeise aßen wir später im Rundhaus gefüllte Bratäpfel mit Vanillie Sauce.

Am Samstag abend entzündet als erstes Eveline das Feuer in der Mitte das Sechseckes. Dann bringt Sie uns das Feuer und wir brachten uns abwechselnd- einmal die Männer den Frauen und dann die Frauen den Männen das Feuer. Wir zündent uns gegenseitig das Feuer der Liebe an besonders bei den Paaren. Alles verlief sehr schnell und sicher, das ein gutes Ohmen fürs neue Jahr ist.Wisowe Da im letzten halben Jahr die Sonne immer kürzer schien und es Zeit ist, dass die Sonne wieder länger scheint. Gemeinsam wendenten wie mittels dem Menhir den Sonnelauf. Damit auch die Sonne wieder länger scheint und die Tage wieder länger werden.

Den Abend ließen wir im Rundhaus mit Liedern, heißen Glühwein, Lagerfeuer,

viel Spaß und Lachen ausklingen.

 Aus aktuellem Anlaß der Herbergsuche von Maria und Josef und der Geburt des Messias und dass sich derzeit diese Geschichte mit dem Wikileaks Gründer Julian Assange wiederholt: Verkündung der Wahrheit, Bedrohung des Lebens, und eben der aufgegehnde Stern der Information damit alles an Tageslicht geholt wird und dass es keine Geheimnisse mehr gibt. Wir spielten gemeinsam das Krippenspiel. Alle machten mit und jeder übernahm eine der Rollen. Das war ein "Gaudi"

Jede der historischen Figuren hat auch eine Bezug zur jetzigen Zeit. Das Christkind und Julian Assange; Maria und die Mutter Erde die alles Leben hervorbringt, Josef der Arbeiter und oberster Demostrant, Rüdiger Herodes und machtgierigen und raffgierigen Herrscher, Augustus und die dunklen Hintermänner; der Stern als aufgehendes Licht der Information Freiheit und Selbstbestimmung, Die drei Heiligen Könige die die jungen, die aktiven und die alten Menschen darstellen, das Volk, Die Wirtsleute als die Helfeshelfer der Mächtigen und als neuer Schluss, dass die Ausbeuter erkennen, dass Sie zum Wohle des Volkes reagieren und dadurch ihre Stellung behalten können. Denn ein wahrer Herrscher muss seinem Volk dienen. Und der Propeht der zuerst die Geburt des Messiases ankündigt und das neue Zeitalter. Eveline hatte dazu die Idee, machte den Feinschliff und sie spann den roten Faden als Erzählerin durch die einzelnen Szenen. Gemeinsam erarbeiteten wir den Ablauf und die Lösung.

Mit der Zeremonie Fütterung der 4 Elemente und der Pflanzen, Tiere und den Abschließenden Mahl beendeten wir das Wintersonnenwend Fest.

Liebe Gäste es war wunderschön mit euch dieses Fest zu feiern, ein unvergesslich Erlebnis.

 Zum nächsten Fest, Brigid vom 29.1 bis 30.1und Frühjahsäquinox vom 26.3 bis 27.3  habe ich mich schon angemeldet.

Beitrag von Fritz Hörtnagl,begeistert Mitwirkender und Vereinsmitglied