Wer und was ist das Dorf?

 

Unser ganz besonderes Anliegen ist es, den Menschen und der Natur zu helfen indem wir den Zauber der beseelten Natur, so wie unsere Ahnen es noch wussten, wiederzubeleben und erlebbar zu machen. Weil die letzte vorchristliche gesamteuropäische Hochkultur bei uns die Kelten waren, erforschen und beleben wir viel aus ihrer Epoche.

Fest

 

 

 

 

Liebe zu allem Leben stehen im Mittelpunkt.

Rundhaus innen

Kommt ins Keltendorf, bei uns wird jeder herzlich aufgenommen und kann endlich er selbst sein. Entdeckt mit uns das Abenteuer Leben: pure Lebensfreude,Pferd eine neue Gesellschaft und tiefe Naturverbundenheit, die ganz automatisch die Herzen öffnen und Euch mit Glück und Zufriedenheit erfüllen. Wir beleben alte Bräuche und Traditionen bei den Jahreskreisfesten, keltischen Hochzeiten und Taufen und Initiationen für Jugendliche. Am Zauberkogel in Diex, dem sonnigsten Dorf Österreichs,  beleben wir altes Handwerk, züchten Tiere, experimentieren mit Gesellschaftsformen und Stammestraditionen, Forschen und Recherchieren über wichtige alte Plätze in unserer Heimat, beleuchten Naturwissen, traditionelle Sagen und Märchen und vieles mehr.


Fest

Ein Besuch im Keltendorf ist immer eine sehr schöne Erfahrung, die das ganze Leben verändern kann. Inmitten der bezaubernden Natur wird jeder von der Vereinsgründerin Eveline und den Mitgliedern freundlich aufgenommen und fühlt sich gleich wohl. Bei den Veranstaltungen und beim Mithelfen
Kräuterspirale
haben wir immer viel Spaß miteinander, Ihr lernt viel Neues und Spannendes über das Leben und die Natur kennen und trefft interessante Menschen. Vielen Gästen ging es schon so, dass sie nach einem Fest oder anderem Erlebnis hier neuen Lebensmut geschöpft haben. Sie sind strahlend nach Hause gefahren und haben voll Tatendrang alte Lasten endlich los gelassen und langjährige Wünsche und Pläne umgesetzt. Oft sind sie bald wieder gekommen. So sind aus neuen Bekanntschaften schöne jahrelange Freundschaften und manchmal aktive begeisterte Vereinsmitglieder geworden.

Alle Einnahmen aus Vereinsveranstaltungen werden für die Erhaltung und den Weiterbau des Keltendorfes verwendet. Weil sie leider bisher dafür nicht ausreichen, hat unsere Vereinsgründerin Eveline Grander den Großteil der Erhaltungskosten und Anschaffungen mit ihrem
Fest
Geld finanziert und stellt auch ihren gesamten Privatbesitz, ihr Grundstück und ihr Haus dem Verein zur Verfügung. Außer von ihr hat der Verein noch nie finanzielle Förderungen erhalten. Die Mitglieder arbeiten ehrenamtlich und mit viel Einsatz. Der Verein möchte mit den Vereinstätigkeiten für einige Mitglieder Arbeitsplätze schaffen, wofür vor allem Eveline seit intensiv arbeitet. Sie selbst möchte nicht und wollte nie von den Vereinsveranstaltungen leben, sondern weiterhin von ihrer selbständigen Unterrichtstätigkeit als Druidin, die sie seit dem Jahr 1998 ausführt und mit der schon viele Menschen viel gelernt haben oder wieder völlig gesund und glücklich wurden.

Rundhaus